15.12.2020

Authentische Einblicke statt plumper Werbebotschaften

Um IT-Fachkräfte auf die TeamBank als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam zu machen, setzt unser Imagefilm auf eine überraschende und witzige Storyline.

IT-Fachkräfte sind gefragter denn je. Der Markt an geeigneten Kandidaten ist nahezu leergefegt, im Zuge der Corona-Pandemie sind die Anforderungen im IT-Bereich für viele Unternehmen zusätzlich gestiegen. Auch die TeamBank stockt in den zukunftsweisenden Bereichen IT, Data Analytics und Risiko-Controlling personell auf. Dabei konkurriert die mittelständische Online-Bank in der Metropolregion Nürnberg im „War for Talent“ mit großen Arbeitgebern wie Siemens, Datev, Adidas und Schaeffler.

Imagefilm mit Überraschungseffekt

Wie also kann man die heißbegehrten IT-Profis heiß auf das eigene Unternehmen machen? Da die TeamBank schon lange sehr aktiv in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, stand das Format schnell fest: Ein Imagefilm speziell für IT-Fachkräfte musste her. Aber bitte kein klassisches Recruiting-Video mit plakativen Werbebotschaften! Denn solche kommen bei der anspruchsvollen Zielgruppe gar nicht an. Unser Auftrag lautete: einen Imagefilm zu produzieren, der IT-Fachkräfte mit Kreativität und einer pfiffigen Idee auf die TeamBank als Arbeitgeber aufmerksam macht. Einen Film, der die Perspektiven für erfahrene IT-Profis bei der TeamBank aufzeigt, der Einblicke in die besondere Unternehmenskultur, das tägliche Miteinander und den gelebten Teamspirit eröffnet.

Die Story, mit der Konzeptioner Andreas Müller unseren Auftraggeber überzeugte, war so simpel wie genial: Eine TeamBank-Mitarbeiterin testet im Büro ihre neue Actioncam und vergisst versehentlich, diese auszuschalten. „So zeichnet die Kamera vielfältige Momente im Tagesablauf auf und liefert authentische Einblicke in das Miteinander der Kollegen“, fasst Andreas die Idee zusammen.

In vier Wochen von der Idee zum fertigen Clip

Authentisch – das bedeutete auch, dass im Spot keine professionellen Schauspieler, sondern echte IT-Kolleginnen und -Kollegen der TeamBank vor der Kamera standen, die über keine Schauspielerfahrung verfügten. „Der Film zeigt das wahre Leben im Team mit einem gewissen Schmunzeln“, erklärt Michael Kuhlmann. Für unseren Director Moving Images bedeutete dies, den Einsatz unseres professionellen Filmequipments so zu gestalten, dass dennoch der gewünschte Hands-on-Stil beiläufig entstandener Filmaufnahmen via Actioncam herauskam.  

Und dies alles in einem überaus sportlichen Zeitrahmen. „Wir hatten nur knapp vier Wochen Zeit vom Auftrag bis zum fertigen Videoclip“, erinnert sich Projektmanager Michael Stephan. In dieser kurzen Zeit mussten Konzept, Storyboard und Drehplan erstellt, der Dreh vor Ort organisiert werden und darüber hinaus auch Schnitt und Postproduktion erledigt sein. Natürlich hat unser kleines, schlagkräftiges Team die Deadline gehalten: Anfang November spielte die TeamBank den Imagefilm bei Facebook und im eigenen YouTube-Kanal. Und auch beim Nürnberg Digital Festival REMOTE im November wurde der Film ausgestrahlt.