20.01.2017

Trendmonitor Interne Kommunikation: Digitalisierung ist Schlüsselfaktor

Die Mainzer Kommunikationsagentur MPM hat gemeinsam mit SCM die Trends der Mitarbeiterkommunikation erfasst.

Mainz, 20. Januar 2017 – Die Digitalisierung ist auch in der Internen Kommunikation zentrales Thema geworden, gleichzeitig bestehen in den meisten Unternehmen noch deutliche Potenziale für eine digitalisierte Mitarbeiterkommunikation. Dies sind zwei der wesentlichen Ergebnisse des Trendmonitor Interne Kommunikation 2016, die die SCM – School for Communication and Management zusammen mit der Agentur MPM zutage gefördert hat.

65,3 Prozent der Unternehmen entwickeln oder verfügen bereits über eine Digitalisierungsstrategie. Vor allem der Auf- und Ausbau des Intranets und der mobilen Internen Kommunikation sind die Top-Projekte auf der Agenda der Internen Kommunikation. Der Anteil der digitalen Magazine ist hingegen noch ausbaufähig: In nahezu neun von zehn Unternehmen erscheint das Mitarbeitermagazin in gedruckter Form. Digitale Versionen existieren vor allem als PDF oder im Intranet. Dabei wird die Print-Version meist 1:1 als Online-Version übertragen.

„Unternehmen können die Chancen der digitalen Kanäle noch viel stärker für ihre Mitarbeiterkommunikation nutzen“, sagt Philipp Mann, geschäftsführender Gesellschafter von MPM. „Der digitale Wandel ist aktuell eine der zentralen Herausforderungen der gesamten Unternehmenskommunikation. Deshalb war es uns wichtig, diese Veränderungen in die diesjährige Befragungsrunde zu integrieren.“

226 Experten der Internen Kommunikation nahmen von Juli bis August 2016 an der Online-Befragung teil. Neben dem diesjährigen Themenschwerpunkt Digitalisierung befasste sich der Trendmonitor Interne Kommunikation 2016 mit den organisatorischen Rahmenbedingungen, dem Arbeitsfeld und den Instrumenten sowie dem Profil der Internen Kommunikationsmanager.

Die vollständigen Ergebnisse der Befragung sind unter diesem Link als PDF erhältlich:
https://www.mpm.de/unternehmen/downloads/