Conference

Corporate Reporting Conference
29.06.2017

Innovationen erkennen, Trends umsetzen, Technologien nutzen: das MPM-Branchenforum zum Geschäftsbericht der Zukunft

Wir laden Sie ein!

Die digitale Transformation verändert Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle. Sie schafft Chancen und Potenziale für einen erfolgreichen Weg in die Zukunft. Dieser muss jedoch auch gegenüber den Stakeholdern kommuniziert werden. Der Geschäftsbericht ist DAS Medium für diesen Zweck. Seine Aufgabe wird es in den kommenden Jahren auch zunehmend sein, Anteilseignern, Mitarbeitern und Kunden umfassende Auskunft zur Transformation des eigenen Unternehmens zu geben.

Doch wie digital muss der Geschäftsbericht selbst sein und werden? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf sein Medienportfolio? Bisher zeichnet sich ab, dass sich die digitalen Varianten des Geschäftsberichts gerade bei den Analysten noch nicht durchsetzen konnten. Bieten die heutigen Onlineberichte noch zu wenig Mehrwert? Hier gilt es, bei der Ausdifferenzierung der Berichtsinhalte über die verschiedenen Medien noch innovativer zu werden, und für jeden Kanal die entsprechenden Mehrwerte zu schaffen.

Neben Digitalisierung sind zudem die steigende Nachfrage nach Nachhaltigkeitsthemen und der Weg hin zum integrierten Geschäftsbericht zentrale Entwicklungen. All diese Fragen beleuchtet die MPM CORPORATE REPORTING CONFERENCE kompakt, persönlich und praxisnah. Mit erfahrenen Referenten aus Wissenschaft, Agentur- und Unternehmenswelt diskutieren wir die wesentlichen Herausforderungen und skizzieren kreative und effiziente Lösungsansätze.

Wir freuen uns auf Sie!

Benefit

Die wegweisenden Entwicklungen und Heraus­forderungen im Corporate Reporting, verdichtet auf einen Tag voller intensiven Austauschs. Aktuelle Studien und Praxisbeispiele geben neue Impulse, was Ihr Geschäftsbericht im digitalen Zeitalter leisten kann – und muss.

Zielgruppe

Entscheider und Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmens­­kommunikation, Investor Relations, Presse und Marketing, die für den Geschäfts­bericht verantwortlich sind.

Programm

Einladung CRC 2017

Corporate Reporting Conference

pdf | 0,20 MB

download

Analysen, Trends und Impulse

10:30

Trendmonitor 2017: Berichtsbilanz der DAX-30-Unternehmen

Wie digital berichten die DAX-30-Unternehmen, welche Content-Strategien bestimmen das Reporting? Eine Querschnittsanalyse aktueller Geschäftsberichte aus dem DAX 30.

  • Philipp Mann, MPM
11:30

Unter besonderer Beobachtung: der deutsche Premiumindex im Vergleich

Umfang, Fokussierung, Sprachgebrauch, Inhalte: eine vergleichende Analyse der Geschäftsberichte 2016 der DAX-30-Unternehmen.

  • Kaevan Gazdar, Manfred Piwinger
12:30

Mittagspause

13:30

Neue Perspektiven auf die Sprache in Geschäftsberichten

Wie werden Ziele und Prognosen im Geschäftsbericht formuliert? Anders gesagt: Wie bringt man sprachlich zum Ausdruck, was man will und was man weiß? Ein Vergleich von Geschäftsberichten zeigt, was Unternehmen über sich selbst gewollt oder ungewollt verraten. Und der Vergleich hilft den Schreibenden, die Lücke zu verkleinern zwischen dem, was sie meinen und dem, was die Lesenden verstehen.

  • Prof. Dr. Helmut Ebert

Von Praxisbeispielen lernen

14:15

Nachhaltigkeit als fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation

Henkel zählt in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit. Ein Rückschau auf 26 Jahre Nachhaltigkeitsberichterstattung – und ein Blick nach vorn: Wie hat sich der Nachhaltigkeitsbericht in Kombination mit dem Geschäftsbericht entwickelt? Wie lässt sich Reporting noch zielgruppenspezifischer gestalten? Und wie greifen Informationen und Kanäle optimal ineinander?

  • Ulla Hüppe, Henkel
15:00

Kaffeepause

15:30

Effizientes Reporting – eine Frage des Systems

Südzucker hat seit einigen Jahren das Redaktionssystem MPM Online Publisher inklusive automatisierten Excel-Tabellenworkflows im Einsatz. Wie haben sich die Workflows optimiert? Ein Rückblick.

16:15

Mit transmedialem Storytelling in eine neue Zeitrechnung

Mit der Übernahme des Supply-Chain-Spezialisten Dematic beginnt für die KION Group eine neue Ära. Die crossmedial aufbereiteten Geschichten im Geschäftsbericht 2016 machen den Unternehmenswandel erlebbar.

  • Frank Brandmeier, KION Group
17:00

Gemeinsamer Ausklang

Referenten

Experten aus Wissenschaft und Praxis: Profitieren Sie von Erfahrung und Know-how unserer Referenten aus allen Bereichen der Finanzkommunikation.

Frank Brandmaier

Leiter Corporate Media Relations

KION GROUP AG

Frank Brandmaier ist Leiter Corporate Media Relations bei der KION Group. Er verantwortet die konzeptionelle Ausrichtung, redaktionelle Ausgestaltung sowie die Steuerung der Text-, Foto- und Videoproduktion des Imageteils im Geschäftsbericht der KION Group.

Prof. Dr. Helmut Ebert

Geschäftsführender Gesellschafter

Kommunikationsstrategie und Coaching GmbH

Prof. Dr. Helmut Ebert berät Unternehmen in Fragen von sprachlicher Markenführung, Innovations- und Change-Kommunikation sowie verständlicher Geschäftsberichterstattung. 

Kaevan Gazdar

Publizist und Kommunikationsberater

Kaevan Gazdar war bis Anfang 2017 Leiter Reporting der HypoVereinsbank; die von ihm betreuten Geschäftsberichte der Bank wurden sechsmal in Folge im manager magazin-Wettbewerb „Der beste Geschäftsbericht“ ausgezeichnet. Er ist Autor des Standardwerks Reporting Nonfinancials sowie Koautor u.a. von Geschäftsbericht ohne Fehl und Tadel, Strategische Unternehmenskommunikation und Unternehmerische Wohltaten: Last oder Lust? Außerdem ist Kaevan Gazdar Mitglied der internationalen Jury des „Annual Report on Annual Reports“ sowie des „Good Company“-Wettbewerbs und des „Econ Preis" Unternehmenskommunikation.

Ulla Hüppe

Corporate Sustainability Management

Henkel AG & Co KGaA

Ulla Hüppe ist Teil des Sustainability Managements im Bereich Corporate Communications der Henkel AG & Co KGaA. Sie begleitet neben der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie und deren Umsetzung entlang der Wertschöpfungskette auch das Reporting in Form des Nachhaltigkeitsberichts und weiterer digitaler und klassischer Medien.

Philipp Mann

Geschäftsführender Gesellschafter

MPM Corporate Communication Solutions

Philipp Mann berät Unternehmen in Fragen von Corporate Publishing und Investor Relations. Sein Fokus liegt dabei auf der Verknüpfung von Kreation und Technologie mit dem Ziel, ganzheitliche Kommunikationslösungen mit effizienten Prozessen zu verbinden.

Manfred Piwinger

Publizist und Unternehmensberater

Manfred Piwinger ist publizistisch und wissenschaftlich tätig. Zuvor viele Jahre in Führungspositionen in der Industrie sowie Lehrbeauftragter für Finanz- und Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig. Einen Namen hat er sich mit den Vorwerk-Geschäftsberichten gemacht. Mitherausgeber und Autor zahlreicher Standardwerke zur Finanz- und Unternehmenskommunikation sowie Verfasser von an die 250 Einzelveröffentlichungen.

Veranstalter

MPM Corporate Communication Solutions
Untere Zahlbacher Straße 13 · 55131 Mainz
Telefon 06131 95 69-0

Veranstaltungsort

Steigenberger Frankfurter Hof
Am Kaiserplatz
60311 Frankfurt am Main

Anreise

Mit dem Auto
Parken können Sie im Kaiserplatz Parkhaus direkt gegenüber dem Hotel. Bitte geben Sie hierfür in Ihrem Navigationssystem die folgende Adresse ein: Bethmannstraße 50–54, 60311 Frankfurt am Main.

Mit der Bahn
Direkt am Steigenberger Frankfurter Hof liegt der U-Bahnhof Willy-Brandt-Platz, an dem sechs verschiedene U-Bahnlinien verkehren. Der Frankfurter Hauptbahnhof ist nur eine Haltestelle entfernt. Der geschätzte Taxipreis vom Frankfurter Hauptbahnhof beträgt etwa 12 Euro.

Mit dem Flugzeug
Der Flughafen Frankfurt am Main (FRA) liegt etwa zwölf Kilometer entfernt. Von dort ist eine Weiterfahrt mit den S-Bahn-Linien S8/9, Regionalbahnen oder IC/ICE zum Frankfurter Hauptbahnhof möglich. Am Frankfurter Hauptbahnhof steigen Sie in die U-Bahn um und fahren eine Haltestelle bis zum U-Bahnhof Willy-Brandt-Platz. Der geschätzte Taxipreis vom Frankfurter Flughafen beträgt etwa 35 Euro.

Anmeldung

Für Veranstaltung anmelden

Ich möchte an folgenden Veranstaltungen teilnehmen:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sonstiges: